Was Soft-Lasertherapie alles kann           :



-Steigerung der ATP-Produktion
-Entzündungshemmend und schmerzlindernd durch Enzymstimulation

-Vermehrung der kollagenen Fasern

-Energiezufuhr durch Lichtquanten des gebündeltes Lichtes



Indikationen für die Lasertherapie:


Hauterkrankungen:

Narben/ Narbentransplantationen/ OP- Narben

Dekubitus - Wundliegen

Ulcus - Geschwüre

Herpes



Gelenkerkrankungen:

Posttraumatisch - nach Prellung, Verstauchung, Knochenbrüchen

Verletzung von Band - und Kapselstrukturen

Postoperativ

Rheumative Erkrankungen


Sehnenerkrankungen:


Surmenage - Überlastungsschäden wie Tennisellenbogen

Sehnenscheidenentzündung

Posttraumatisch - Achillessehnendehnung

Postoperativ - Achillessehnen - OP

Muskelerkrankungen:

Prellung, Zerrung, Ruptur, Muskelkater

Myofaszialer Trigger Point

Schleimbeutelerkrankung:

Entzündung

nach Traumata wie Sportverletzungen oder Stürzen


Erkrankungen der Mundhöhle(Stomatologie):

Stomatitis - Entzündung der Schleimhäute

nach Zahn-Molarextraktionen

Herpes labialis

Aphten



Laserakupunktur

Bei dem Einsatz von Laserstrahlen an Akupunkturpunkten wird über Laserakupunktur gesprochen.

Die Erkrankungen entsprechen der Akupunktur wie Rückenleiden, Allergien, Schmerzzustände und vieles mehr.

Die Vorteile bestehen darin: Reizung spezieller Punktkombinationen entsprechend der Methode der klassischen Akupunktur. Wirksam wie Nadeln nur einstichfrei, schmerzfrei, nebenwirkungsfrei ,welches besonders geeignet für Angstpatienten ist.